[OB 2016] Pressekonferenz zum Opernball 2016 / press conference Opera Ball 2016

Plakat 60. Wiener Opernball 2016 © Wiener Staatsoper
Plakat 60. Wiener Opernball 2016
© Wiener Staatsoper

Heute Dienstag, 19. Jänner 2016, fand zwischen 11 und 12.15 Uhr die traditionelle Pressekonferenz zum Opernball 2016 statt.

Die wichtigste und tiefgreifendste Neuerung vorab: Desirée Treichl-Stürgkh, seit 2008 Organisatorin des Opernballs, legt ihr Amt nach dem 60. Opernball zurück. Sie würde sich gerne wieder mehr ihrer Familie widmen und Ihrer Arbeit als Verlegerin, ließ sie bei der Pressekonferenz verlauten.

Für den 60. Opernball hat sich das Organisationsteam rund um Desirée Treichl-Stürgkh wieder einiges an Neuerungen einfallen lassen. Diese sind wie folgt:

  • Etikette. Das Motto des Balls ist an 1956 angelehnt, was sich vor allem an den Tänzen der letzten 60 Jahre zeigt, wie der Feuerfest- und der Annen-Polka, dem Einzugsmarsch aus dem Zigeunerbaron und dem Radetzkymarsch sowie dem Klipp-Klapp-Galopp. Außerdem wird der Marmorsaal der Etikette angepasst und stellt riesige Schwarz/Weiß-Bilder mit Krönchen aus. Die Band „The Rats Are Back“ spielt Lieder aus den 50er-Jahren.
  • Musik. Die Wiener Philharmoniker werden das Ballett begleiten.
  • Tänzer. Die nächste Generation der Eleven werden die Nacht eröffnen.
  • Orchester. Das Orchester wird von Plácido Domingo dirigiert.
  • Gesang. Koloratursopranistin Olga Peretyatko wird eine Arie vortragen.
  • Tanzschule. Die Wiener Tanzschule Svabek istdieses Jahr erstmalig nicht nur für den Einzug der Debütanten zuständig, sondern Roman E. Svabek choreographiert auch die Eröffnung.
  • Dirigent. Die Tänze werden von Maestro Spörri dirigiert.
  • Benimmfibel: Erstmals wird es gegen eine Mindestspende von 5 Euro eine Opernball-„Benimmfibel“ mit Karikaturen geben. Der Verkaufserlös wird an das „Per 47“-Haus gespendet.

Für das Eröffnungskommitee wird es Damen- und Herrenspenden geben:

Für die Damen:

  • Eine Tiara von Swarovski, die von Marie Boltenstern entworfen wurde und mit über 160 Steinen verziert ist.
  • Ein Täschchen von Guerlain, gefüllt mit Lidschatten, Mascara, Rouge und Lippenstift
  • Ein „alles tanzt“ Wäschegutschein und Beratung von Huber Bodywear
  • Armbändchen mit Goldblättchen mit Opernball-Gravur von Figlia Jewelery
  • Handschuhe von Handschuhpeter.

Für die Herren:

  • Manschettenknöpfe von Heldwein in Sterling-Silber,
  • Handschuhe von Handschuhpeter
  • Beratung und Gutschein von Huber Bodywear

Für die Ballbesucher wird es ebenfalls zahlreiche Geschenke geben:

Für die Damen:

  • Charm-Anhänger von Pandora, der mit speziellem Sterling-Silber graviert wurde
  • Eine Box mit zwei Hyaloron-Cremen
  • Ein speziell vorbereiteter Matcha-Tee von Kissa
  • Eine Vintage Dose von der Firma Gerstner, gefüllt mit Pfefferminz-Bonbons
  • Ein schwarzer Fächer von Popp&Kretschmer
  • Eine Sissi-CD mit allen Liedern aus den drei „Sissi“-Filmen

Für die Herren:

  • Eine CD von Pecoraro & Pecoraro mit dem Titel „For Us – Per Noi“
  • Das Buch „Wie entsteht Produktion“

 

Quelle: Heute.at, APA.at, Kurier.at, Wienerzeitung.at