Meinungen zum Opernball 2006

Kontakte, Rückblick, ... Themen, die für alle Jahrgänge interessant sind, bitte in der Rubrik "Wiener Opernball generell" posten.

Moderator: Team

Benutzeravatar
Sir Charles
Leiter
Leiter
Beiträge: 996
Registriert: Sa 23.Jul 2005, 20:14
Debütiert im Jahr: 2006
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Sir Charles » So 26.Feb 2006, 21:36

sofie hat geschrieben:
Diwi84 hat geschrieben:
sofie hat geschrieben:also ich war ehrlich gesagt enttäuscht vom opernball...vorallem (sry, aber es muss sein) von der polonaise!
Inwiefern warst du speziell von der Polonaise enttäuscht?

naja, sie war total kurz und ohne jeglichen spezialeinlagen.
für das, wäre mir ehrlich gesagt das ganze geld (komiteekarte, tanzschule..) zu schade gewesen
was für Spezialeffekte schweben Dir denn da so vor??? :?:
Darf ich bitten?

Benutzeravatar
Diwi84
Seitengründer
Seitengründer
Beiträge: 759
Registriert: Mo 07.Feb 2005, 23:35
Debütiert im Jahr: 2005
Wohnort: Lindau
Kontaktdaten:

Beitrag von Diwi84 » Mo 27.Feb 2006, 0:14

Michi24 hat geschrieben:
splendid hat geschrieben: .... ich persönlich fand den ball selbst einmalig, v.a. als beim walzer dann langsam die leute anfingen zu klatschen.
Ja da kann ich dir nur zustimmen
Ja...scheinbar sind wir da alle einer Meinung :)

Benutzeravatar
Diwi84
Seitengründer
Seitengründer
Beiträge: 759
Registriert: Mo 07.Feb 2005, 23:35
Debütiert im Jahr: 2005
Wohnort: Lindau
Kontaktdaten:

Beitrag von Diwi84 » Mo 27.Feb 2006, 0:39

Sir Charles hat geschrieben:
sofie hat geschrieben:
Diwi84 hat geschrieben:Inwiefern warst du speziell von der Polonaise enttäuscht?
naja, sie war total kurz und ohne jeglichen spezialeinlagen.
für das, wäre mir ehrlich gesagt das ganze geld (komiteekarte, tanzschule..) zu schade gewesen
was für Spezialeffekte schweben Dir denn da so vor??? :?:
Frag ich mich auch, wieso man in eine Polonaise so viel hineinpacken müsste...die Polonaise läuft am Wiener Opernball nun mal schon immer so ab, wie sie abläuft (oder???) - ganz klassisch, und als Wiener Opernball hat man auch seine Tradition zu verteidigen und muss (darf!!) nicht jedes "Gehüpfe" und jede Modeerscheinung mitmachen (Tiara und Fächer waren schon genug). Ich glaube, die Ballvergleicherei ist immer irgendwo ein Vergleich von Äpfel und Birnen.

Vincent Vega
Beiträge: 96
Registriert: Di 03.Jan 2006, 21:06
Debütiert im Jahr: 2006
Wohnort: in einem Land vor unserer Zeit
Kontaktdaten:

Beitrag von Vincent Vega » Mo 27.Feb 2006, 7:54

Michi24 hat geschrieben:P.s gewissen Leute waren von einigen Ballgästen so abgelenkt das sie sogar ihren Einsatz versäumt haben, also wenn da nicht Stimmung aufkommt... :wink:
Wer das wohl war :lol:

Zum Ball: Die Eröffnung war das Beste. Ist mir zwar viel zu kurz gewesen, aber trotzdem super.

Der Ball selbst hat mich nicht so vom Hocker gehauen, aber es war lustig und einmal muss man ja am Opernball gewesen sein.
Wenn der Weg das Ziel ist, ist man dann schon fett, wenn man nur an Alkohol denkt??

Benutzeravatar
zeerokah
Team
Team
Beiträge: 958
Registriert: Di 03.Jan 2006, 20:32
Debütiert im Jahr: 2006
Wohnort: Großmeiseldorf

Beitrag von zeerokah » Mo 27.Feb 2006, 10:02

heliotropium hat geschrieben:also ein bissl muß ich schon sagen, daß vielmehr Wirbel um die Veranstaltung gemacht wird als schlußendlich dahinter ist - trotzdem ist das Ambiente und die Größe der Veranstaltung schon beeindruckend.

Was mich etwas enttäuscht hat, war die Anteilnahmslosikeit der Zuschauer im Saal bei der Eröffnung. Man bekam so etwas den Eindruck von : "Sind die endlich fertig, ich will die nächsten Geschäfte abschließen,...etc."
Im Gegensatz dazu, die Generalprobe, bei der einem auf der Fläche sehr wohl bewußt wurde, daß die Aufmerksamkeit auf einem gerichtet war.

Da bemerkt man doch wieder den Unterschied zwischen "Normalsterblichen" und Promis :(
dem kann ich nur beipflichten;
entweder beim Ballett oder den Sängern war der Applaus wesentlich stärker als dann bei unserer Choreographie

sofie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 25.Feb 2006, 18:22

Beitrag von sofie » Mo 27.Feb 2006, 20:08

Sir Charles hat geschrieben:was für Spezialeffekte schweben Dir denn da so vor??? :?:
naja, es hätte schon ein bisschen mehr "aktion" dabei sein können, vl eine hebefigur oder anderes...
(die grazer opernredoute polonaise hat insgesamt 10min. gedauert, nur zum vergleich auch ein paar bilder)
http://www.foto-schmickl.at/gallery/bal ... /index.htm

Tanzbär
Beiträge: 55
Registriert: Di 03.Mai 2005, 15:50
Wohnort: Graz

Beitrag von Tanzbär » Mo 27.Feb 2006, 20:30

Es war einfach verzaubernd und berauschend!! Der Ball ist einfach fulminant!!!

Also der Ball war wunderschön, ich kanns gar nicht in Worte fassen und selbst kaum gleuben, dass ich beim 50. Wiener Opernball debütiert habe. Ein Abend den ich NIE vergessen werde!
Die Polonaise war kurz, aber schön und das Highlite war so und so, wie meine Tanzpartnerin und ich uns als forderstes Fleckerlwalzerpaar zu drehen begannen mit den anderen 8 und langsam die zwei Kreise dannach. Der dazukommende Applaus hat alles perfekt gemacht. (Seither ist Fleckwalzer mein Lieblingstanz!) Einfach nur schön!

Liebe Sofie!
Vergiss nicht: Graz = nicht WIEN und Wien = nicht GRAZ!!!

Liebe Grüße an alle Mitdebütanten, Thomas
DANCE THE WORLD

Benutzeravatar
Verena
Beiträge: 107
Registriert: Mi 11.Jan 2006, 17:55
Debütiert im Jahr: 2006
Wohnort: München

Beitrag von Verena » Mo 27.Feb 2006, 21:15

Ich melde mich jetzt auch so langsam wieder im Forum zurück.
Trotz aller Kritik oder Verbesserungsvorschlägen finde ich, dass der Ball ein unvergeßlich schöner Abend war. Am Wiener Opernball einzumarschieren ist einfach unbeschreiblich. Ich habe wirklich jeden Moment unseres Auftritts genossen und fand auch den restlichen Abend sehr schön.
Eine aufwendigere Choreographie ist sicher schwer möglich, weil die Paare aus den Bundesländern und dem Ausland nur recht wenige Proben hatten. Ich vermute (korrigiert mich, wenn ich mich irre), dass in Graz die meisten Debütanten in der Nähe wohnen.

Mlene
Beiträge: 8
Registriert: Mo 20.Feb 2006, 15:37
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Mlene » Di 28.Feb 2006, 17:14

Ich weiß durchaus, was sofie meint, habe den Tu-Ball in wien eröffnet, bei dem die Chroeografie wirklich gute 9 Minuten gedauert hat, und es wurden auch wirklich nach dem vortanzen nur die besten genommen bei einer opernball- hauptprobe wurden wir heuer doch glatt mal gefragt wie der linkswalzer geht!! und angeblich gibt es ja schon seit letztem jahr ein bisschen engpässe, was vortänzer angeht-es wurden schon leute zum 2.mal-eröffnen angeschrieben!
aber mir ist auch klar, dass es bei der anzahl von pärchen unmöglich ist, eine 9-minuten-chroeografie zu machen! also die fand ich heuer eigentlich schon schön!

Tanzbär
Beiträge: 55
Registriert: Di 03.Mai 2005, 15:50
Wohnort: Graz

Beitrag von Tanzbär » Di 28.Feb 2006, 19:54

ALso das es einige gab, die sich beim LW sichtlich schwer taten, ist nicht zu leugnen (war ein Fleckerlwalzerpaar und wurde von einem nach allen regeln der kust wunderschön verrammt!). Das mit dem 2. mal eröffnen ist jedoch sicher ein plötsinn, denn es gab weitaus mehr als 200 vortanzende, was mir über das Opernballbüro zugetragen wurde.
Bei der Opernredoute, kommen viele aus graz, doch sind auch gut 1/4 aus verschiedenen Bundesländern. Hier bei uns ist jedoch die Bedingung regelmäßig zu jeder Probe zu erscheinen, was auch protokoliert wird.
Habe auch bei etlichen Bällen (habe ja schon 25 eröffnet) eröffnet und bin von vielen aufwendigen Polonaisen verwöhnt worden. Ich fand die Polonaise heuer in Wien auch wegen ihrer Einfachheit besonders schön. Es muß nicht alles von Figuren strotzen. Es reicht manchmal schon, und das ist bei aufwendigen Polonaisen oft nicht der Fall, wenn die Reihen schön ausgerichtet sind. Beim Opernball hats geklappt! :)

Lg Tanzbär
DANCE THE WORLD

Benutzeravatar
zeerokah
Team
Team
Beiträge: 958
Registriert: Di 03.Jan 2006, 20:32
Debütiert im Jahr: 2006
Wohnort: Großmeiseldorf

Beitrag von zeerokah » Di 28.Feb 2006, 22:48

Mlene hat geschrieben:es wurden schon leute zum 2.mal-eröffnen angeschrieben!
!
hoffentlich werd ich nächstes Jahr auch angeschrieben :D

und von wegen 100 Sekunden Strauß; der Videorecorder hat ganze 50 gezählt

Benutzeravatar
Evy
Beiträge: 214
Registriert: Mi 28.Sep 2005, 16:22
Debütiert im Jahr: 2006
Wohnort: wien
Kontaktdaten:

Beitrag von Evy » Di 28.Feb 2006, 23:00

zeerokah hat geschrieben:
Mlene hat geschrieben:es wurden schon leute zum 2.mal-eröffnen angeschrieben!
!
hoffentlich werd ich nächstes Jahr auch angeschrieben :D

und von wegen 100 Sekunden Strauß; der Videorecorder hat ganze 50 gezählt
ich will auch angeschrieben werden*G*LOL* wird man wirklich ? oder muss man sich da vorher melden?

Benutzeravatar
Verena
Beiträge: 107
Registriert: Mi 11.Jan 2006, 17:55
Debütiert im Jahr: 2006
Wohnort: München

Beitrag von Verena » Di 28.Feb 2006, 23:38

Ich muß sagen bei der Probe der ausländischen Paare haben mich einige Linkswalzerkenntnisse echt schockiert. Ich hab's dann darauf geschoben, dass das sicher Promipaare sind, aber anscheinend hatten ja doch mehrere Probleme mit dem Linkswalzer.
Mich wundert das bissl, denn uns wurde beim Vortanzen gesagt, dass doppelt so viele Paare zum Vortanzen eingeladen werden wie eröffnen dürfen.

cstub
Beiträge: 18
Registriert: Fr 01.Apr 2005, 10:54
Wohnort: D-Vilseck

Beitrag von cstub » Do 02.Mär 2006, 15:03

Hi,
ich möchte auch gerne angeschrieben werden. Wenn jemand bescheid weiß - wäre das echt klasse - wenn mann uns bescheid geben könnte.
Wäre sooooo gerne mal wieder dabei. :lol:

Benutzeravatar
Diwi84
Seitengründer
Seitengründer
Beiträge: 759
Registriert: Mo 07.Feb 2005, 23:35
Debütiert im Jahr: 2005
Wohnort: Lindau
Kontaktdaten:

Beitrag von Diwi84 » Do 02.Mär 2006, 15:09

Mlene hat geschrieben:es wurden schon leute zum 2.mal-eröffnen angeschrieben!
Is n Scherz, oder??????

Antworten